Konzert für alle Sinne

Am letzten Feriensonntag, 13. Oktober musizierte das CONCERTINO HAMBURG zum zweiten Mal in diesem Jahr in unserer Gemeinde – ihrem Probenort.

Die „Jahreszeiten“ von Peter Tschaikowski wurden geradezu inszeniert: Vor jedem „Monat“ wurde ein Gedicht verlesen und eine Kerze entzündet. Der Inhalt der Gedichte bestimmte den Charakter der folgenden Komposition. Am Auffälligsten wurde das im Monat November umgesetzt: Das Gedicht forderte auf, nicht melancholisch zu werden. Danach erklang ein fröhlicher, schwungvoller Klaviersatz. Etwas ungewohnte „Novembertöne“. Alle Musiker spielten großartig und leidenschaftlich. Hervorzuheben sind die Solisten: Ilona Benz (Cello), Jürgen Groß (Violine) und Simon Kasper (Piano). Virtuos flogen Finger über Tasten und Bögen über Saiten.

Herzlichen Dank für diesen Spitzengenuss!